Erneuerbare Energien

Wasserstoff und Druckluftkaverne

Alternativen aufzeigen

Infolge des Übergangs auf Erneuerbare Energien wie Wind- und Solarenergie, deren Produktion starken Schwankungen unterliegt, stellt sich zukünftig ein erheblicher Speicherbedarf an elektrischer Energie ein. Da die Strominfrastruktur aktuell über nur eine sehr geringe Speicherkapazität verfügt, wird die Umwandlung, Speicherung und Verteilung von Strom aus Erneuerbaren Energien in die Energiesektoren Elektrizität, Wärme und Mobilität zu einem wichtigen Bestandteil im zukünftigen Energiesystem. Die erforderlichen Kapazitäten können neben Pumpspeicherkraftwerken nur Druckluft- und Wasserstoffspeichersysteme im geologischen Untergrund bieten.

KBB UT arbeitet gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft an zahlreichen richtungsweisenden Planungs- und FuE-Arbeiten für zukünftige Druckluft- und Wasserstoffprojekte. Die Schwerpunkte liegen aktuell hierbei vor allem auf der Abschätzung des zur Verfügung stehenden geologischen Speicherpotenzials und der Vorbereitung von Demonstrationsvorhaben. Nachfolgend ist eine Auswahl abgeschlossener und aktueller FuE-Projekte zu finden, an denen KBB UT beteiligt ist. Für detaillierte Informationen klicken Sie bitte das Projekt an.

InSpEE – Informationssystem Salzstrukturen

InSpEE-DS - Informationssystem Salzstrukturen-Doppelsalinar“

Gaelectric Energy Storage - CAES in Larne (Irland)

Plan-Dely-KaD - Planung einer Demonstrationsanlage zur Wasserstoff-Kraftstoffgewinnung durch Elektrolyse

HyUnder - Betrachtung des Potenzials der untertägigen Wasserstoffspeicherung für verschiedene europäische Staaten

Erstellung eines Entwicklungskonzeptes Energiespeicher Niedersachsen

NOW-Studie „Integration von Wind-Wasserstoff-Systemen in das Energiesystem“

Zum Leistungsprofil „Erneuerbare Energien“