Speicher Huntorf:

Betriebsanlagen in Huntorf
Absorber
Luftbild

mit der größten Kaverne Europas

Am Standort Huntorf, zwischen Oldenburg und Bremen, betreibt die EWE ENERGIE AG seit 1976 eine Erdgasspeicheranlage.

Heute umfasst die Anlage sieben Kavernen mit einem Arbeitsgasvolumen von ca. 310 Mio. m3. Über ein Drittel davon entfällt auf die Kaverne K6, die seit Herbst 2005 in Betrieb ist. Mit einem geometrischen Volumen von 1,1 Mio. m3 ist diese Kaverne die größte Gasspeicherkaverne in Europa.

Die Kavernen befinden sich in einem Salzstock der Zechstein-Formation. Wie für Nüttermoor übernahmen KBB bzw. KBB UT die Planungs-, Aufsichts- und Betriebsführungsleistungen sowohl für den obertägigen als auch untertägigen Bereich: für den Bau der Sol- und Gasanlagen, das Abteufen der Kavernenbohrungen einschließlich der geologischen Auswertungen, die Kavernenerrichtung, die gastechnischen Komplettierungen inklusive Dichtheitstests sowie die abschließenden Gaserstbefüllungen und Snubbingarbeiten.

Von 2005 bis 2007 wurde eine Kaverne geflutet, nachgesolt und rekomplettiert. Die dafür erforderlichen umfangreichen untertägigen Reparaturarbeiten hat KBB UT geplant und beaufsichtigt. Auch die Gaswiederbefüllung der rekomplettierten Kaverne (2008 bis 2009) hat KBB UT ingenieurtechnisch betreut.